Pressebereich

Presse SAN

Sprachauswahl

Sprechbuehne Halle gastiert mit szenischer Lesung zu Cranach dem Jüngeren in Wittenberg am 17. Oktober, 19:00 Uhr Lutherstadt Wittenberg

Lutherstadt Wittenberg, 09.10.2015
„Denkmal Cranach“, unter diesem Titel steht die szenische Lesung, zu der die Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt am 17. Oktober ins Refektorium des Lutherhauses einlädt. Die Sprechbuehne der Universität Halle gastiert in Wittenberg und präsentiert ein Programm, das speziell zum Cranach-Jahr 2015 erarbeitet wurde. Veranstaltungsbeginn ist 19:00 Uhr, der Eintritt kostet 8 Euro, ermäßigt 6 Euro.

„Aber gibt es wohl auch nur einen, der ihn wirklich kennt?“ – schrieb ein früher Biograph des jüngeren Cranach. Die Sprechbuehne begibt sich in einer Cranach-Führung der besonderen Art auf Spurensuche. Cranach der Jüngere wird in verschiedenen Rollen vorgestellt: als Familienvater, Ehemann, Kommunalpolitiker, Unternehmer und natürlich als Maler. Das Ensemble der Sprechbuehne präsentiert in einer Textcollage historische Dokumente aus Cranachs Arbeits- und Lebensumfeld, wie Geschäftsbriefe sowie Aufzeichnungen und Briefe von Freunden und Wegbegleitern der Familie Cranach. Biografische und zeitgeschichtliche Daten ergänzen die Texte.

Musiker der Wittenberger Hofkapelle unterstützen die Sprechbuehne mit Musik aus der Zeit der Renaissance.

Alle Informationen zur Landesausstellung sind im Internet unter www.cranach2015.de abrufbar.

Hintergrundinformationen


Pressebilder





Der Abdruck der Pressefotos ist honorarfrei. Bitte beachten Sie, dass das Bildmaterial ausschließlich für Pressezwecke in direktem Zusammenhang mit der Landesausstellung Sachsen-Anhalt „Cranach der Jüngere 2015“ unter Angabe des Bildnachweises resp. des Copyrights verwendet werden darf.

Download Copyright


Presseverteiler


PRESSEVERTEILER

Sie möchten direkt über Neuigkeiten zur Landesausstellung 2015 informiert werden? Wir nehmen Sie gerne in unseren Presseverteiler auf. Senden Sie dazu einfach eine kurze Nachricht an info@cranach2015.de


KONTAKT

Ihr Ansprechpartner
Florian Trott
Pressesprecher der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt
presse@martinluther.de
T. +49 (0) 34 91–420 31 27
F. +49 (0) 34 91–420 32 70


Icon LEER right

Footer Sachsen-Anhalt