Biografie/ContentSlideshow

Presse SAN

Sprachauswahl

Luther2017

Icon LEER left

Landesausstellung aktuell

Landesausstellung endet mit Besucherrekord

Nach 128 Tagen hat am Sonntag die Landesausstellung „Cranach der Jüngere 2015“ ihre Pforten geschlossen. Mehr als 155.000 Besucher haben sich die Ausstellungen in Wittenberg, Dessau und Wörlitz angesehen. Gerade in den letzten Tagen und Wochen erlebte die Landesausstellung einen wahren Besucheransturm. Vor allem vor der Hauptausstellung „Lucas Cranach der Jüngere – Entdeckung eines Meisters“ im Augusteum in Wittenberg bildeten sich immer wieder lange Besucherschlangen.
Weiterlesen...


 Im Zeichen der Schlange Lucas der Jüngere tritt, wie zuvor sein Bruder Hans, als Lehrling in die väterliche Werkstatt ein und beteiligt sich bald an der gesamten Bildproduktion. Erstmals aktenkundig wird er 1535 durch Lohnzahlungen für Arbeiten am Torgauer Schloss. Für die Herkunft der Gemälde der Cranach-Werkstatt bürgt eine Marke: die geflügelte Schlange. Individuelle Signaturen, an denen man hätte Vater, Söhne oder Mitarbeiter unterscheiden können, gibt es nur ausnahmsweise. Um 1537 erfolgt ein Signaturwechsel: Die Schlange trägt fortan liegende Flügel.

Signatur von Cranach dem Jüngeren vom Epitaph-Altar der Weimarer Stadtkirche, 1555
Foto: Cranach Digital Archive (CDA) Düsseldorf/Köln

Content Slider Entdecken Sie einen Meister

Multitalent Cranach

Lucas Cranach der Jüngere lernte schon als Kind in der Werkstatt seines Vaters, wie Bilder entstehen und wirken. Verbunden mit einer Druckerei war die Cranachwerkstatt der wichtigste Impulsgeber der damaligen Kunstszene. Als Multitalent baute Cranach der Jüngere die väterliche Werkstatt zu einem äußerst produktiven und europaweit erfolgreich agierenden „Kunstunternehmen“ aus, das farbenprächtige Gemälde von höchster Qualität lieferte und damit die Welt begeisterte.

Content Slider Biografie

Spot on Cranach

Als Maler reformatorischer Altäre und Epitaphien, als ausgezeichneter Porträtist und hochbegabter Zeichner gab Lucas Cranach der Jüngere der Reformation ein Gesicht und entwickelte neue Bildformeln für den protestantischen Glauben. Die faszinierende Schönheit der Werke, ihre komplexen Bildbedeutungen und Chiffren erfüllten schon die Zeitgenossen mit Bewunderung und beeindrucken noch heute.

Content Slider Altarbild

Service


Informationen | Gruppenservice | Buchung
Servicebüro „Cranach 2015“
Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt
Collegienstraße 54
06886 Lutherstadt Wittenberg

T.: +49 (0) 34 91–420 31 71
service@cranach2015.de



Icon LEER right

facebook-twitter-Tabs

Jetzt Buchen!

Footer Sachsen-Anhalt